Open Call für AUGENBLICK MAL! 2023

AUGENBLICK MAL! ist das einzige bundesweite Festival des Theaters für junges Publikum in Deutschland. Als Plattform für herausragende Inszenierungen und unterschiedliche Positionen in den darstellenden Künsten für junges Publikum fördert das Festival seit über 30 Jahren die Entwicklung des Kinder- und Jugendtheaters.

Alle zwei Jahre zeigt AUGENBLICK MAL!  zehn impulsgebende Inszenierungen aus Deutschland. Im Diskursprogramm werden Räume für Reflexion und Austausch über die ästhetische, politische und gesellschaftliche Verortung der Darstellenden Künste in Beziehung zum jungen Publikum geschaffen.

Die nationale Plattform des Theaters für junges Publikum bietet dem Fachpublikum aus Deutschland und dem Ausland neben den Gastspielen Raum für künstlerischen Austausch und Reflexion.

AUGENBLICK MAL! 2023 findet vom 21. bis 26. April 2023 in Berlin statt.

Vom 1. Oktober 2021 bis zum 15. August 2022 nimmt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum auf dieser Webseite Vorschläge für das Festival AUGENBLICK MAL! 2023 entgegen.


Wer kann Vorschläge einreichen?

Professionelle Theater aller Sparten, Gruppen und Akteur*innen der Darstellenden Künste in Deutschland (im folgenden Theater genannt), die für junges Publikum produzieren, sind aufgerufen, eigene Bühnenproduktionen vorzuschlagen. Ebenfalls vorgeschlagen werden können digitale Produktionen, wenn sie originär für den virtuellen Raum erfunden wurden und nicht Übertragungen konventioneller Theaterproduktionen ins Digitale sind. Die Vorschläge sollen beispielhaft für das Verständnis der Vorschlagenden von den Darstellenden Künsten für junges Publikum sein.

 

Welche Inszenierungen können vorgeschlagen werden?

Jedes Theater darf insgesamt zwei Kindertheater- und zwei Jugendtheaterinszenierungen vorschlagen, die in den Spielzeiten 2020/2021 und 2021/2022, also im Zeitraum vom 01.08.2020 bis zum 31.07.2022 Premiere hatten. Als Premiere gelten auch interne Premieren und nichtöffentliche Voraufführungen.

 

Was muss eingereicht werden?

Die Daten zu den Vorschlägen werden über ein Online-Formular auf der Seite www.kjtz.info erfasst und eingereicht. Mit den Vorschlägen muss eine aussagekräftige und technisch einwandfreie Videoaufzeichnung im mp4-Format sowie weiteres Material (Inszenierungsfotos, Presseausschnitte, Programmheft, theaterpädagogisches Begleitmaterial etc.) eingereicht werden.

 

Welche weiteren Bedingungen sind zu erfüllen?

Das vorschlagende Theater versichert mit dem Vorschlag, dass die Produktion im Falle der Auswahl für den gesamten Zeitraum des Festivals vom 21. bis 26. April 2023 für ein Gastspiel in Berlin verfügbar sein wird.
Im Falle einer Einladung zum Festival wird der Gastspielvertrag mit dem vorschlagenden Theater geschlossen.
Das vorschlagende Theater sichert im Sichtungszeitraum ausreichend Sichtungstermine zu.

 

Wie reiche ich einen Vorschlag ein?

  1.  Rufen Sie die Webseite www.kjtz.info auf und wählen Sie im Menü AUGENBLICK MAL! ! 2023 den Unterpunkt „Online-Formular“ aus.

  2.  Füllen Sie das Online-Formular vollständig aus und senden Sie es ab. Wichtig: bitte überprüfen Sie zunächst die Vollständigkeit Ihres Bewerbungs-Materials, um dieses sofort  nach Aufforderung (die umgehend erfolgt) hochladen zu können.  

  3.  Sie erhalten per E-Mail eine Eingangsbestätigung. In dieser E-Mail finden Sie alle Daten, die Sie im Formular eingegeben haben. Bitte überprüfen Sie, ob diese richtig und vollständig sind.

  4.  Mit dieser E-Mail erhalten Sie zugleich die Aufforderung einen Link anzuklicken und so die Einrichtung Ihres Zugangs zur KJTZBOX freizuschalten. Sie erhalten nun zwei weitere E-Mails mit Ihren Zugangsdaten für die KJTZBOX. Eine E-Mail enthält den Link zur KJTZBOX und die andere das Passwort für Ihre Anmeldung.

  5.  Melden Sie sich in der KJTZBOX an und laden Sie bitte eine vollständige, aussagekräftige und technisch einwandfreie Aufzeichnung der vorgeschlagenen Inszenierung im mp4-Format sowie weiteres Material (z.B. Inszenierungsfotos und Presseausschnitte) hoch. Eine Hilfestellung für das Hochladen Ihres Videos und weiterer Dateien finden Sie unter dem Unterpunkt „Hilfe“ im Menü AUGENBLICK MAL! 2023 auf der Webseite www.kjtz.info.

  6.  Sobald Sie die Videodatei und weiteres Inszenierungsmaterial erfolgreich in der KJTZBOX hochgeladen haben, wird Ihr Vorschlag von unserer Redaktion geprüft und für den Sichtungsprozess der Kurator*innen freigeschaltet.

  7.  Nach der Freischaltung erscheint Ihr Vorschlag unter dem Untermenü „Vorschläge Kindertheater“ oder „Vorschläge Jugendtheater“ im Menü AUGENBLICK MAL! 2023 auf der Website www.kjtz.info. Alle freigeschalteten Vorschläge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs veröffentlicht.

Bitte beachten Sie: Die von Ihnen eingereichten Inszenierungsmaterialien und Medien werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens im Zeitgenössischen Archiv des KJTZ aufbewahrt und unter Beachtung der urheberrechtlichen Bestimmungen für Nutzer*innen zugänglich gemacht.

 

Wie wird entschieden?

Alle vorgeschlagenen Inszenierungen werden von den Kurator*innen zunächst per Video gesichtet. Voraussetzung für eine Einladung zum Festival ist die Live-Sichtung durch mindestens drei Kurator*innen. Ab Januar 2022 beginnen die Kurator*innen mit den Sichtungsreisen.
Im September 2022 treffen die Kurator*innen eine Zwischenauswahl von nominierten Inszenierungen, die für eine Einladung in Frage kommen. Die betreffenden Theater werden darüber informiert und aufgefordert, kurzfristig weitere Informationen zu einem möglichen Gastspiel während des Festivals in Berlin wie detaillierte Bühnenpläne und Kostenkalkulationen zur Verfügung zu stellen.
Die Zwischenauswahl wird auf www.kjtz.info  veröffentlicht.
Anfang Oktober 2022 treffen die Kurator*innen die finale Auswahl von fünf Inszenierungen für Kinder und fünf Inszenierungen für Jugendliche. Im Anschluss gibt das KJTZ die Einladungen für AUGENBLICK MAL! 2023 bekannt.